Zum Inhalt oder zur Navigation
30 Jahre Radio-Europa.FM

Herzlich willkommen bei Radio Europa!

Auf unserer neu gestalteten Website bieten wir Ihnen eine Vielfalt an Radio-Europa–Informationen und die Möglichkeit, die Kanarischen Inseln zu erleben und zu hören.

Viel Spaß dabei.....

 

 

Ferienwohnung & Ferienhaus auf Teneriffa

 

Jetzt auch immer freitags bei Radio-Europa

von 11-bis 12 Uhr und 21 bis 22 Uhr

Wetter Webcams

Radio-Europa.FM bietet Ihnen die Möglichkeit sich direkt über das Wetter auf der Insel Teneriffa über unsere Wetter-Webcams zu informieren - wie zum Beispiel hier der Blick von San Bernardo TF-Nord Richtung Los Silos

Teneriffa La Escalona

Aktuelle Meldungen

Künstler fertigt Windmühle aus Sand

Gran Canaria / Las Canteras »     

Künstler fertigt Windmühle aus Sand
Der kanarische Künstler Etual Ojeda hat am Strand von Las Canteras, Las Palmas, jetzt im Auftrag der Greenpeace eine Windmühle aus Sand mit den Ausmaßen von 17x3 Meter angefertigt. Dies soll sinnbildlich den Weg der alternativen Energie darstellen.
PG-AR

Fiese Falschmeldung

Kanarische Inseln »     

Fiese Falschmeldung
Die Policia National hat jetzt absolut abgestritten, eine Meldung über eine mögliche terroristische Attacke über Whats App verbreitet zu haben. Diese Meldung verbreitete sich wohl wie ein Lauffeuer über das Wochenende auf den Inseln.
Die Meldung sei eine absolute Ente, dies bestätigte jetzt auch das spanische Innenministerium.
PG-AR

Ascav erhebt weiter Einsprüche

Kanarische Inseln »     

Ascav erhebt weiter Einsprüche

Bei einer erneuten Versammlung des Verbandes  Asociación Canaria de Alquiler Vacacional, Ascav, für die private Vermietung von Ferienwohnungen, kam die letzte Verordnung darüber wieder auf den Tisch. Hier bleiben rund 90% der Apartmentbesitzer außen vor. Dies sind auf allen Inseln etwa 53.000 Wohnungen. Jetzt wird sich hier die Comisión Nacional de los Mercados y la

Weiterlesen …

Kostenübernahme

Gran Canaria / Maspalomas »     

Kostenübernahme

Umweltministerium kommt für Bergung an russischem Frachter auf Wie jetzt das lokale Umweltministerium bestätigte, wurden dem Verband  Sociedad de Salvamento y Seguridad Marítima (SASEMAR), welcher die Bergungsarbeiten beim russischen Frachter Oleg Naydenov durchführte, jetzt ein Betrag von 31.049.920 € überwiesen. Der Öltanker war vor Maspalomas nach einem Feuer an

Weiterlesen …