Willkommen bei Radio Europa

Herzlich Willkommen bei Radio Europa auf den Kanaren. Wir senden von den Inseln Lanzarote und Teneriffa. Hier hören Sie uns live:

 Lanzarote:   Teneriffa:                Und jetzt neu in Maspalomas (Gran Canaria)

Radio Europa Lanzarote      Radio Europa Teneriffa                                            Radio Europa Maspalomas

Sportpavillon von Tinajo wird nach 20 Jahren in Betrieb genommen

LZ - Tinajo. Vor 20 Jahren wurde mit dem Bau begonnen – noch immer fehlt ein letztes Papier zur Genehmigung. Dennoch soll der Sportpavillon von Tinajo am heutigen Donnerstag eingeweiht werden. Um 15.00 Uhr soll dort ein Basketballspiel der kanarischen Schülermeisterschaft stattfinden. Der Bürgermeister von Tinajo, Jesus Machin, ist aber zuversichtlich, dass bis dahin alle Genehmigungen vorliegen. Als vor 20 Jahren mit dem Bau begonnen wurde, hat sich niemand vorstellen können, das dies so lange dauern würde. Aber der Gemeinde ging zwischendurch immer wieder das Geld aus. Auch mit einer Finanzspritze von 850.000 Euro aus dem sogenannten Plan E der spanischen Regierung konnte der Pavillon bis 2009 nicht fertig gestellt werden.

76% der Einwohner Lanzarotes sind gegen Ölbohrungen

LZ - Arrecife. 75,7% der Einwohner Lanzarotes sind gegen die geplanten Ölbohrungen des Konzerns Repsol vor den Inseln Lanzarote und Fuerteventura. Das ergab eine Umfrage des Datenzentrums der Inselregierung im März 2014. Demnach hat die Zahl der Ölgegner seit der letzten Umfrage im Dezember 2012 um 3,5% zugenommen. Nur 14,4% der Inselbevölkerung ist für die Bohrungen (6,3% weniger als 2012). Auf die Frage, ob sich die Suche nach Öl vor den Kanaren lohne, antworteten 82,4% der Befragten mit Nein. 12,2% stimmten mit Ja. Fast die gesamt Inselbevölkerung nämlich 94,9% hatte Kenntnis davon, dass die spanische Regierung die Genehmigung für die Bohrungen bereits erteilt hat. Nur 4,1% hatten davon nichts mitbekommen.

Schuttlebusse für Feuerberge auf Lanzarote

LZ - Yaiza. Die Leitung des Nationalparks Timanfaya, der auf Lanzarote auch als "die Feuerberge“ bekannt ist, hat eine Idee zurück auf den Tisch gebracht, dass der Nationalpark nur per Schuttlebus erreichbar sein soll. Von zwei großen Parkplätzen in Yaiza und Tinajo sollen die Urlauber zum Park gebracht werden. Der Bürgermeister von Tinajo , Jesus Machin, zeigte sich „erfreut“ über diese Nachricht. In der Hautsaison bilden sich vor dem Eingang zu den Feuerbergen meist lange Autoschlangen, da der Parkraum innerhalb des Nationalparks begrenzt ist. Dazu kommt, dass die Autos innerhalb der Vulkanroute nicht fahren dürfen – die Besucher müssen also sowieso auf die parkeigenen Busse umsteigen. Da bietet es sich an, die Besucher direkt mit dem Bus zu bringen. Also eine Win-Win Situation.

Schwerer Verkehrsunfall in San Bartolomé

LZ - San Bartolomé
Wegen eines schweren Verkehrsunfalls musste am Montag Abend die Straße von San Bartolomé nach Arrecife gesperrt werden. Zwei Fahrzeuge waren zusammengestoßen und hatten sich dabei überschlagen. Ein Fahrzeug war dabei einige Meter weit in einem Feld gelandet, der andere Wagen lag auf der Seite. Bei dem Überschlag war auch der Motor aus einem Wagen herausgerissen worden, der an der Fahrbahnmitte zu liegen gekommen ist. Die Insassen hatten bei dem Unfall wahrscheinlich gleich mehrere Schutzengel. Insgesamt wurden 5 junge Leute im Alter von 17 bis 21 Jahren mit nur leichten Verletzungen wie leichtem Schleudertrauma und Hautabschürfungen ins Krankenhaus gebracht.

Erste Probleme beim neuen Ärztezentrum in Costa Teguise

LZ - Teguise. Ganz neu und erst am 28. Februar dieses Jahres eingeweiht präsentierte sich das neue Ärztezentrum der Sozialversicherung „Seguridad Social“ in Costa Teguise. Dieses befindet sich jetzt in der oberen Etage eines Einkaufszentrums. Vor einigen Tagen gab es die ersten Probleme. Eine Frau erlitt dort einen Herzinfarkt und musste auf einer Trage aus dem Zentrum gebracht werden. Nur leider gibt es dort nur einen Aufzug und der ist für eine Trage leider zu klein. So blieb es den Sanitätern, die die Frau per Rettungswagen ins Krankenhaus bringen sollten, nichts anderes übrig, als die Trage über die Treppe hinunter zu schleppen. Natürlich wurde dies auch gleich per Handy gefilmt und der Presse zugespielt.

Fischereiverband.....

GC-Las Palmas
Der Fischereiverband “Clúster Marino Marítimo de Canarias“ zählt derzeit 50 Mitglieder. Die Zusammenarbeit förderte im vergangenen Jahr die Produktivität um rund 12%.
Mit weiteren Aktionen will man hier die derzeit in diesem Sektor Beschäftigten, dies sind rund 20.000, verdoppeln.
PG-AR

Olivenöl...

GC-Las Palmas
In Galizien, Cantabria und Asturien, sowie den Kanarischen Inseln, wurde im Jahr 2013 am meisten reines Olivenöl verbraucht. Dies ergab jetzt eine Umfrage in den spanischen Haushalten.
Der Verbrauch stieg hier um 3,3% an, insgesamt wurden 615.634.420 Olivenöl im Jahr 2013 verbraucht.
Pro Person und Jahr sind das etwa 4,09 Liter.
PG-AR

Bild: 

Handel und Kulturaustausch....

GC-Las Palmas
Der afrikanische Kontinent liegt genau vor den Kanaren. Da ist es selbstverständlich, dass es hier einen regen Handel und Kulturaustausch gibt. Der Handel mit den Nachbarländern stieg im vergangenen Jahr um rund 4,7% an.
Hier gibt es auch eine eigene Handelsplattform, welcher etwa 200 mittlere und kleine Unternehmen angehören.
PG-AR

ein Plus von 10,6%......

GC-Las Palmas
Mit einem Plus von 10,6% bei den Urlauberzahlen wurde auf den kanarischen Inseln der Monat März abgeschlossen. So gab es dann insgesamt 3,1 Millionen Urlauber.
Die englischen Gäste lagen wieder auf Platz 1, gefolgt von den Deutschen, welche mit 8,2% gegenüber dem Vorjahr zulegten.
PG-AR

Bild: 

Seiten

Radio Europa RSS abonnieren