Zum Inhalt oder Zur Navigation

Verdachtsfällen wird immer nachgegangen

Kanarische Inseln »

Verdachtsfällen wird immer nachgegangen

Täglich werden auf den Kanaren rund 200 Verdachtsfälle auf COVID-19 untersucht. Die möglichen Infizierten werden nach telefonischer Absprache zum PCR-Test bestellt. Die gute Nachricht: in 97 Prozent der Fälle handelt es sich um einen Fehlalarm. Trotzdem sind die Mediziner davon überzeugt, dass frühzeitiges Testen und Isolieren die einzige Möglichkeit ist, den Virus im Zaum zu halten.

 SV-AR

Zurück