Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelle Meldungen - Nachrichten für die Kanarischen Inseln

Immer mehr Menschen fahren Bus oder Bahn

Immer mehr Menschen fahren Bus oder Bahn

Kanarische Inseln »     

Auf den Kanarischen Inseln stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel um 8 %. Immer mehr Anwohner nutzen, nachdem die Tarife gesenkt wurden und es günstige Mehrfachfahrscheine gibt, gerne die städtischen Busse.

PG-AR

Aufnahmezentren stoßen an ihre Grenzen

Aufnahmezentren stoßen an ihre Grenzen

Kanarische Inseln »     

Der Präsident des Roten Kreuzes der Kanarischen Inseln, Antonio Rico, hat jetzt von einer Überbelegung der Aufnahmezentren durch die in der letzten Zeit an den Küsten der Kanarischen Inseln angekommenen Flüchtlinge berichtet. Speziell auf der Insel Fuerteventura wird es eng.

PG-AR

Flugzeug musste notlanden

Flugzeug musste notlanden

Kanarische Inseln »     

Ein Flugzeug aus Deutschland auf dem Weg nach Teneriffa Süd musste in Valencia auf dem spanischen Festland am Mittwoch notlanden. An Bord befand sich ein Passagier mit erheblichen Herzproblemen. Der Flieger wurde problemlos umgeleitet und konnte in Valencia gut landen, wo schon ein Notarztwagen wartete.
PG-AR

Meeresspiegel steigt nachweislich

Meeresspiegel steigt nachweislich

Teneriffa / Santa Cruz »     

Fachleute berichten jetzt erneut von einem Anstieg des Meeresspiegels an den Küsten der Kanarischen Inseln wie Las Teresitas auf Teneriffa oder Las Canteras auf Gran Canaria. So rechnet man hier bis zum Jahr 2050 mit einem Anstieg von rund 90 Zentimetern. Damit dürften gerade diese beiden Strände überspült sein.
PG-AR

Beliebtes Landhotel

Beliebtes Landhotel

Teneriffa / Santa Cruz »     

Die “Albergue Montes de Anaga“, das dortige Landhotel, verzeichnete im vergangenen Jahr rund 5000 Übernachtungen. Die meisten Gäste kamen vom spanischen Festland, gefolgt von den Franzosen, an dritter Stelle lagen die deutschen Urlauber.
PG-AR

Unvorstellbare Wandlung

Unvorstellbare Wandlung

Teneriffa / Arona »     

In den 60er Jahren gab es im Süden von Teneriffa fast nichts.

Ziegen, Kühe, Bauern und kaum ein Hotel.

Heute ist die ganze Südküste zugebaut und es gibt heute allein dort mehr als 300.000 Anwohner.

PG-AR

Alte Skulpturen werden gesäubert

Alte Skulpturen werden gesäubert

Teneriffa / Santa Cruz »     

Die Stadt Santa Cruz de Tenerife wird jetzt für die Überarbeitung und den Erhalt der Skulpturen in den Plätzen der Stadt 15.000€ ausgeben.

Diese sollen gereinigt und erneuert werden.

PG-AR

Wie war das mit dem Zucker ?

Wie war das mit dem Zucker ?

Fuerteventura / Puerto del Rosario »     

Auf dem Flughafen von Fuerteventura gibt es viele Shops, jetzt kam hier ein weiteres Geschäft hinzu.

DOLCEMANIA, ein Süßwarengeschäft, eröffnete dort jetzt eine Filiale. Auf etwa 80 qm gibt es alles was Leckermäuler mögen.

PG-AR

 

Weniger Urlauber im letzten Jahr

Weniger Urlauber im letzten Jahr

Kanarische Inseln »     

Das Jahr 2019 wurde auf den Kanarischen Inseln mit 15,1 Millionen Urlaubern abgeschlossen.

Dies waren 400.000 Urlauber weniger als noch im Jahr davor.

Die Löcher entstanden hauptsächlich durch die Thomas Cock Pleite. Nun bleibt abzuwarten, wie sich der Rückzug der Ryanair auswirkt.

PG-AR

Falsches Frühstück

Falsches Frühstück

Kanarische Inseln »     

Wie jetzt eine Studie belegt, frühstücken auch rund 77% der Kanarier schnell mal in der Cafeteria an der Ecke. Dies hat durch die falsche Ernährung zur Folge, dass sie dadurch dick werden.

PG-AR

Hafenausbau vorerst abgesagt

Hafenausbau vorerst abgesagt

Gran Canaria / Las Palmas »     

Die Hafenbehörden der Kanarischen Inseln haben am Dienstag den Vertrag des Hafens von Agaete auf Gran Canaria aufgekündigt. Damit ist der geplante Ausbau des Hafens vorerst auf Eis gelegt worden.

PG-AR

UNESCO ist gegen das geplante Teleskop

UNESCO ist gegen das geplante Teleskop

Gran Canaria / Las Palmas »     

Die Unesco hat jetzt an die spanische Regierung eine Klage gegen den Bau eines Radarteleskops bei El Pinar de Tamadaba auf Gran Canaria gesandt.

Dies haben die Naturschützer der Insel Gran Canaria injiziert. Das über 13 Meter große Teleskop würde die Landschaft beim "Risco Caído und den Las Montañas Sagradas“ verschandeln, so die UNESCO.

PG-AR

Boot mit Flüchtlingen gerettet

Boot mit Flüchtlingen gerettet

Gran Canaria / Arguineguin »     

Die Seenotretter haben am Mittwoch früh vor der Südküste von Gran Canaria wieder ein Flüchtlingsboot in den Hafen von Arguineguín begleitet.
Auf dem Schiff befanden sich 15 Männer, 13 Frauen, 4 Kinder und ein Baby. Die Emigranten wurden vom Roten Kreuz versorgt und drei schwangere Frauen wurden ins Krankenhaus eingeliefert.
PG-AR

Vor dem Ertrinken gerettet

Vor dem Ertrinken gerettet

Gran Canaria / Las Palmas »     

 

Am Dienstag Nachmittag wurde von den Rettungsschwimmern am Las Canteras Strand von Las Palmas Stadt ein Mann aus den Wellen des Atlantiks geborgen. Gerade noch rechtzeitig kamen die Helfer der 112 und konnten ihn noch retten.

PG-AR

Rote Fahne ignoriert und ertrunken

Rote Fahne ignoriert und ertrunken

Gran Canaria / Playa del Inglés »     

Trotz der gehissten Roten Fahne ging an der Playa del Inglés eine ältere Frau gegen 17.30 Uhr am Dienstag, schwimmen. Dies kostete ihr das Leben.

Die Rettungsschwimmer konnten die 68- Jährige bergen, sie war aber schon verstorben.

PG-AR