Zum Inhalt oder Zur Navigation

Regierung erhöhte ihre Hilfsgelder

Kanarische Inseln »

Regierung erhöhte ihre Hilfsgelder

Nach dem Konkurs der Thomas Cook hatte die kanarische Regierung rund 200 Mill.€ an Fördergeldern zur Verfügung gestellt, um Hotelbetriebe und Reiseunternehmen zu stützen, welche von der Pleite betroffen sind.
Jetzt hat man in einer letzten Ratssitzung das Kontingent auf 500 Mill. € erhöht, um nicht auch noch auf den Inseln eine Pleitewelle loszutreten.
PG-AR

Zurück