Zum Inhalt oder Zur Navigation

Aktuelle Meldungen - Nachrichten für die Kanarischen Inseln

Weniger Kreuzfahrer zu den Kanaren

Weniger Kreuzfahrer zu den Kanaren

Kanarische Inseln »     

Die Zahl der Kreuzfahrtschiff Gäste mit Ziel kanarische Inseln gingen im ersten Vierteljahr rund 14 % zurück.

Auch Fernreisen in die Karibik wurden weniger gebucht. Hingegen die Ziele vom spanischen Festland verzeichneten ein Plus von 3,2%.

Bei den Mittelmeerreisen waren es sogar 32,1 % plus.

PG-AR

2 neue Welterbe der Unesco auf Gran Canaria

2 neue Welterbe der Unesco auf Gran Canaria

Gran Canaria / Las Palmas »     

Endlich wurde der Risco Caído und die las Montañas Sagradas von Gran Canaria als Patrimonio Mundial de la Unesco anerkannt.
Ganz stolz nahm man diese Mitteilung am Sonntag entgegen, als Welterbe anerkannt zu sein.Lange schon hatte man für diese Besonderheiten der Insel Anträge eingereicht. Jetzt gab es aus Bakú (Azerbaiyán) das OK.
PG-AR

Impfen, nur wenn eine Pflicht ist

Impfen, nur wenn eine Pflicht ist

Kanarische Inseln »     

Wie die Gesundheitsbehörden berichten, lassen sich nur wenige Reisende in exotische Länder vorher impfen, es sei denn, es gibt eine Impfpflicht. Es wurden 5.920 in Santa Cruz de Tenerife und 4.159 Menschen in Las Palmas im Jahr 2018 geimpft. Diese Impfungen sind wichtig für Reiseziele wie Thailand, Kambodscha, Vietnam, Kenia, Gambia, dem Senegal und auch Peru.
PG-AR

Nicht mehr überall Essen für Schüler in den Sommerferien

Nicht mehr überall Essen für Schüler in den Sommerferien

Gran Canaria / Las Palmas »     

In den vergangenen Jahren wurde über den Sommer in den Schulferien die Schulspeisung aufrechterhalten. Damit konnte man auch sozial schwache Familien versorgen.
Für eine geringe Gebühr von 12.--€ pro Monat gab es dann stets eine warme Mahlzeit.
Jedoch in diesem Jahr bleiben gerade auf Gran Canaria einige dieser Speisesäle über den Sommer geschlossen.
PG-AR

 

Millionengewinner

Millionengewinner

Gran Canaria / Las Palmas »     

Schon wieder wurde am Samstag im Lotto gewonnen. Bei der Ausspielung vom 6. Juli gab es für die Zahlen 26, 22, 14, 48, 15 und 9 und der Jokerzahl 5506609 insgesamt 12,5 Mill. € in der Stadt Las Palmas.
Das Los wurde an der Lotterieannahme von Carrizal-Ingenio verkauft.
PG-AR

Zum Anschaffen gezwungene Frauen befreit

Zum Anschaffen gezwungene Frauen befreit

Gran Canaria / Las Palmas »     

Auf Gran Canaria befreite jetzt die Policia National vier Frauen aus Venezuela. Die 26 bis 38 Jahre alten Frauen waren hier zur Prostitution gezwungen worden. Mit einer speziellen Aktion räumte man einschlägige Clubs, in welchen die Frauen arbeiten mussten.
PG-AR

Fast wie neu

Fast wie neu

Gran Canaria / San Bartolome de Tirajana »     

Die Supermarktkette Hiper Dino hat jetzt das Geschäft im Centro Comercial Águila Roja de San Bartolomé erneuert auf eine Fläche von 253qm erweitert. Hier gibt es jetzt 10 Angestellte. Es ist 7 Tage die Woche von 8- bis 22 Uhr geöffnet. Insgesamt hat man hier für die Erneuerung rund eine halbe Million € ausgegeben.
PG-AR

Hundestrände sind spärlich gesät

Hundestrände sind spärlich gesät

Kanarische Inseln »     

Auf den kanarischen Inseln gibt es bisher nur acht Strände, welche als sogenannte Hundestrände ausgewiesen sind. Dies sind unter anderem Bocabarranco de los Cuervitos, Tres Peos, El Confital, El Cabezo oder Los Guirres. Es kommen zwar laufend neue Strände hinzu, jedoch gehen die Gemeinden dieses Thema nur zögerlich an. An manchen Stränden dürfen die Hunde nur in den Früh...

Weiterlesen …

Strände aufgeräumt

Strände aufgeräumt

Teneriffa / Santa Cruz »     

Gegenüber der E-Werke von Endesa gab es früher Cho Vito und daneben den kleinen Strand, die Playa de las Caletillas. Am Samstag gab es hier eine große Aufräumaktion von Freiwilligen, dem Roten Kreuz und dem Naturschutz. Ebenfalls war diese Aktion am Sonntag bei El Porís de Abona. Viele Anwohner nahmen auch an dieser Aktion teil.
PG-AR

Einmal durch die Welt essen

Einmal durch die Welt essen

Teneriffa / Arafo »     

An der Plaza El Carmen gab es am Samstag ein internationales Treffen der Anwohner auch aus verschiedenen Welten.
Es wurden Speisen aus deren Länder wie
Bolivien, der Dominikanischen Republik , Uruguay, Argentinien, Venezuela, Portugal oder Rumänien unter dem Motto “Comida del Mundo“ angeboten.
PG-AR

Mehr Polizeibeamte werden gebraucht

Mehr Polizeibeamte werden gebraucht

Teneriffa / Arona »     

Die Gemeinde Arona auf Teneriffa hat jetzt in mehreren Medien publiziert, dass man den Bestand der lokalen Polizeibeamten, der Policia Municipal, um 24 Mann erhöhen möchte. Arona hat derzeit rund 100.000 Anwohner und hierfür 196 Beamte im Dienst.Dies sind aber, wenn man die Touristik Zonen dazu rechnet, zu wenige Polizisten. Daher hat man jetzt eine Ausschreibung hierfür ...

Weiterlesen …

Engländer lieben Lanzarote

Engländer lieben Lanzarote

Lanzarote / Arrecife »     

Seit Januar kamen auf der Insel Lanzarote 598.000 Gäste aus England an. Dies waren somit 46,1% der Urlauber auf der Insel. Die Deutschen machten hier gerade mal 15,1% mit 196.000 Urlaubern aus.
PG-AR

Neues Fährschiff der ARMAS eingeweiht

Neues Fährschiff der ARMAS eingeweiht

Gran Canaria / Las Palmas »     

Die Fährgesellschaft `Grupo Armas Trasmediterránea`
hat jetzt eines der neuesten Fährschiffe vorgestellt. Das Schiff, die Villa de Teror, lief gerade in Vigo auf dem spanischen Festland vom Stapel. Das Schiff ist 138,12 Meter lang und 22 Meter breit.
Es kann über 1500 Fahrgäste und 450 Autos befördern und fährt mit einer Reisegeschwindigkeit von 22 Knoten.
PG-AR

Nicht jeder braucht Luxus im Urlaub

Nicht jeder braucht Luxus im Urlaub

Kanarische Inseln »     

Die kanarischen Inseln haben, wie jetzt die Website Casasrurales.net berichtet, mit 84,8 % die höchste Quote bei der Belegung in diesem Jahr von ganz Spanien.
Damit ist bewiesen, dass die Urlauber nicht unbedingt Hotels und Luxus suchen, sondern eher etwas Individuelles.
PG-AR

Urteil über private Ferienvermietung zurückgewiesen

Urteil über private Ferienvermietung zurückgewiesen

Gran Canaria / Las Palmas »     

Das `Tribunal Superior de Justicia de Canarias` (TSJC), also der Oberste Gerichtshof der kanarischen Inseln, hat jetzt ein Urteil zurückgewiesen, wonach die kanarische Regierung die private Ferienwohnungsvermietung in touristischen Gebieten untersagt. Mit verschiedenen Begründungen wurde dies untermauert, hier gibt es wirtschaftliche Argumente sowie Gleichstellungsregelungen ...

Weiterlesen …